Русский

ru

English

en

Ukranian

ua

Немецкий

de

  Feedback
Search :
Kiewlegenden

00-00-0000 00 : 00(GMT+2)







Партнеры проекта:

 
Kiewlegenden

Die Legende über Entstehung von Kiew.

Einer Überlieferung nach war dieses Land durch den Herrn Gott gesegnet. In einer Legende hieß es, daß im 1. Jh. n. Chr. der Apostel Andreas (Andrij Pervosvannyi) auf dem Weg nach Rom die Kiewer Berge bestieg, hier ein Kreuz aufstellte und prophezeite, daß «hier die Gottesgnade erstrahlt und eine große Stadt entsteht».
Die Frage, wann und auf welche Weise Kiew entstanden ist, bewegt die Forscher seit jeher. «Die Erzählung von den vergangenen Jahren» (1113) berichtet über die Gründung der Stadt durch die Polianen Stammes-Fürsten die Brüder Kyi, Schtschek, Horyv und ihre Schwester Lybid. Nach dem ältesten Bruder Kyi benannten sie die Stadt Kiew. Diese Erzählung ist aber in einem zeitlich nicht bestimmten Teil der Chronik aufgeführt. Die Ausgrabungen zeigen, daß die Menschen die außerordentliche Natur und geographische Lage und die topographische Bedingungen des Territoriums von Kiew erst seit Spätpaleolithikum nutzten. Eine Sensation erregten die Ergebnisse der Ausgrabungen aus den 70er Jahren des 20. Jh. auf dem AltKiewberg (Starokylvska Gora), wo ein seltsames uraltes Wohn- und Wirtschaftshaus und auch Überreste einer befestigten Siedlung (Ende des 5. und Anfang des 6. Jh. n. Chr.), die angesehen als «Kyis Städtchen», entdeckt wurden.
Infolge dieser Entdeckung konnte Kiew im Mai 1982 sein 1500 Jahriges Bestehen feiern, obwohl viele Gelehrte der Meinung sind, daß Kiew viel älter sei.

В© 2007 Tour2Kiev.com

UNSERE PARTNE
tel.:  +38044 451 61 71

    

Проект РА