+38 044 451 61 71
+38 067 463 46 03

00-00-0000 00 : 00(GMT+2)

Stadtzentrum



Photos

Booking:
+38 044 451 61 71
+38 067 463 46 03


Wie kann man erreichen:

Eine der schönsten Strassen von Kiew ist der Taras Schewtschenko Boulevard. Spechen Touristen von Kiew, erwähnen diese aber immer nur den stalinistischen, monumentalen Kreschtschatik Boulevard, und leider nur ganz selten den Schewtschenko Boulevard. Der Schewtschenko Boulevard, benannt nach dem ukrainischen Nationaldichter Taras Schwetschenko, ist ein breiter Boulevard aus dem Ende des 19. Jahrhunderts.

Der Schewtschenko Boulevard ist auch Namensgeber für den zentralsten Stadtbezirk von Kiew, dem Schevtschenkivski Rajon - und nicht etwa der Kreschtschatik Boulevard! Dabei beginnt der Schewtschenko Boulevard ganz in der Nähe des Endes des Kreschtschatik Boulevards, beim BessarabischenPlatz Bessarabien ist eine alte Bezeichnung für eine historische Landschaft in Südosteuropa, begrenzt vom Schwarzen Meer im Süden sowie den Flüssen Pruth im Westen und Dnister im Osten. Heute liegt diese Gebiet im Süden der Ukraine und auf dem Gebiet von Moldawien. Bekannt ist dieser Platz in Kiew vor allem wegen des Bessarabischen Bazars, einer grossen alten Markthalle im Jugendstil mit heute noch funktionierendem Bazar. Ebenfalls am Anfang des Schewtschenko Bouelvards steht auserdem auch die einzige Lenin Statue von Kiew. Der Boulevard hat in der Mitte einen grünen Bereich mit einer Pappelreihe je zu den getrennten Fahrtrichtungen hin. Er eignet sich deshalb auch sehr gut zum Prommenieren! Das schönste am Bouelvard sind aber vermutlich die alten, herrschaftlichen Jugendstilhäuser.

Bekanntlich wurde ja der grösste Teil von Kiew im Zweiten Weltkrieg zerstört. An diesem Bouelvard stehen aber noch relativ viele alte Jugendstil-Häuser, und so kann man sich in etwa vorstellen, wie das alte Kiew vor diesen Zerstörungen ausgesehen haben muss.

Am Ende des Bouelvards befindet sich der Siegesplatz, welcher seinerseits der Beginn des Siegesprospektes (Prospekt = breite Strasse) ist. An diesem sehr modernen Platz befindet sich ausserdem auch der National-Zirkus der Ukraine.

Vladimir Kathedrale

Sie ist im sogenannnten russisch-visantischen Pseudostil im 1862-82 gebaut. Den Anfangsentwurf arbeiteten die Architekten I. W. Schtorm und P. I. Sparro aus, später wurde sie von O. V. Beretti umgearbeitet. An der Einrichtung der Kathedrale nahmen Architekten J. Berngardt, K. Maevski, V. Nikolaev. Die Kathedrale im Plan ist sechsiseulig, mit drei Apsiden und sieben Türmern. Einen bedeutenden Kulturwert haben Innenfresken, die 1885-96 russische Künstler Vasnetsov, Nesterov, Vrubel und ukrainische – V. Zamirajlo, S. Kostenko, M. Pimonenko, polnische – P. Swedomskij, V. Kotarbinskij ausgeführt haben. Diese Kathedrale wird dem Ruse christener, der große Prinz Vladimir gewidmet. Sie wurde für 20 Jahre, die Architekten Beretty, Berngard, Nikolaev, teilnahm am Projekt errichtet. Das Gebäude selbst sowie die Innendekoration wurde 1896 beendet. Das Gebäude wird in den Traditionen der Russisch-Byzantinischen Architektur eingeführt und es hält die alte Ruse Geschichte und die Traditionen. Es wird im Kreuzform- und Pyramideaufbau errichtet. Die Haupthaubehöhe ist 49 Meter.Das Innere der Kathedrale wird von der Gruppe der berühmten Maler verursacht, die Vasnetsov, Vrubel und andere miteinschlossen. Die buntesten und emotional ausdrücken sind die Anstriche des Vasnetsovs. Die hervorragende Abbildung der Patin (die Höhe ist 10.5 Meter), im Altarteil der Kathedrale ist die kreative Mitte des Gebäudes.


Search :
Leitfaden
Neuigkeiten
Tourplanung
Our partners


 

UNSERE PARTNE
tel.:  +38044 451 61 71   +380 67 463 46 03

    

© 2007 Tour2Kiev.com
Проект РА